Max-Planck-Gesellschaft

Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., oft auch einfach als MPG abgekürzt ist eine der bekanntesten und hinsichtlich ihrer Erfolge führenden deutschen Institutionen im Bereich der Grundlagenforschung. Sie befasst sich also vor allem mit der ersten Phase der Forschung und Entwicklung.

Sie ist als gemeinnützige Verein organisiert, der seinen Sitz in der deutschen Hauptstadt Berlin besitzt. Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. unterhält dabei 84 rechtlich unselbständige Forschungsinstitute und -einrichtungen in der gesamten Bundesrepublik. Die Leitung übernimmt der Vorstand der MPG. Dieser wird in seiner Arbeit durch eine Generalverwaltung unterstützt, die ihren Sitz in der bayerischen Landeshauptstadt und Metropole München besitzt. Sie wird dabei von einem oder aber auch von mehreren Generalsekretären geleitet.

Historisch geht die MPG auf den Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. zurück und will laut ihrer Satzung auch an diesen anknüpfen. International ist die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. dabei äußerst anerkannt. So taucht sie regelmäßigen auf den Spitzenrängen von Rankings auf, die sich auf nicht universitäre Forschungseinrichtungen beziehen, wie etwa dem Times Higher Education Supplement Ranking. Sie ist damit ähnlich anerkannt wie die Fraunhofer-Gesellschaft, die jedoch deutlich größer ist.